Platform e.V. präsen­tiert Wanderausstellung zur Serie

Zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs am 1. September 2019 zeigen die Ausstellung „Der Krieg und ich – Kriegskinder 1939-1945“ und die Dramaserie für Kinder „Der Krieg und ich“ ein neues multimediales Konzept der Geschichts­vermittlung.

Geschichte auf Augenhöhe für junge Menschen ab acht Jahren, interaktiv und einfühlsam vermittelt. Im Mittelpunkt des multimedialen Ausstellungsprojekts von platform e.V. in Kooperation mit LOOKSfilm stehen die Lebenswelten und Kriegserlebnisse von Kindern während des Zweiten Weltkrieges. Zusammen mit der Dramaserie „Der Krieg und ich“ will die Ausstellung einen aktiven Beitrag für Verständigung und Toleranz in Europa leisten.

Drei begehbare Container laden das Publikum auf öffentlichen Plätzen in Berlin und anderen europäischen Städten dazu ein, sich mit den Biografien und Erfahrungen von Kindern aus Deutschland, Frankreich und Russland in den Jahren 1939 bis 1945 interaktiv zu beschäftigen. In den Themenräumen können Objekte angefasst und ausprobiert werden, ergänzend berichten Tondokumente und historische Filmausschnitte aus dieser Zeit. Junge Besucher*innen werden angeregt darüber nachzudenken, wie die Themen Flucht und Krieg auch ihre eigene Lebenswelt betreffen. Ein begleitendes Rahmenprogramm lässt die Kriegskinder zu Wort kommen in Zeitzeugengesprächen, szenischen Lesungen mit Musik, Buchvorstellungen, Interviews, Filmvorführungen und Vorträgen.